Zwischenbilanz, Folge 4 – A wie Anke

Anke B. war die Nachbarstochter und die Antwort auf die von irgendwelchen Onkeln, Tanten und sonstigen Verwandten und Bekannten so häufig in dümmlichem Ton vorgetragene Frage „Na, hast du denn schon eine kleine Freundin?“, welche ich dann stets in meiner frühkindlichen Naivität mit ja beantwortete. Rückblickend war Anke vermutlich überhaupt meine einzige Freundin. Na gut, vielleicht noch Mechthild, Nachbarstochter 2. Grades. Aber so ab dem sechsten Lebensjahr fing dann auch ich an, wie die meisten meiner Altersgenossen Mädchen grundsätzlich doof zu finden. Daran hat sich prinzipiell dann nicht mehr viel geändert.

Das folgende Bild zeigt Anke und mich in frühester Jugend auf dem Rasen unseres Reihenhausgartens sitzend. Ich bin übrigens das Mädchen mit dem Ball links.
kleincarsten002

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s