Leberwursteis

Es musste ja so weit kommen: Ein Eisdieler im rheinland-pfälzischen Birkenfeld bietet nun Leberwursteis an, weniger zum Zwecke menschlicher Erquickung in sommerlichen Fußgängerzonen, vielmehr als Leckerchen für des Menschen angeblich besten Freund, den Hund, wobei wohl nicht auszuschließen ist, dass auch Berliner Hipster demnächst diese Geschmacksrichtung als die von ihnen bevorzugte für sich entdecken:
„Bitte drei Kugeln: Cola Zero, Popel und Leberwurst.“
„Im Becher oder Hörnchen?“
„Egal, Sie können es mir gleich in den Bart schmieren.“

Währenddessen dürfte die neue Geschmackskreation erheblichen Unmut auf Seiten der Veganerfraktion wecken, und empörte Schmähungen werden in den sozialen Netzwerken zu lesen sein. In einer Welt allgegenwärtiger Konzeptprediger, in der ernstgemeinte Forderungen nach einem Verkaufsverbot von Lebkuchen vor November den Weg in die Öffentlichkeit finden, wäre das jedenfalls keine große Überraschung.

Was kommt als nächstes: SPA für den Spaniel? WhatsApp für Waldi? Dabei sind doch grundlegende Probleme der Hundehaltung bislang ungelöst. Ich bin zum Beispiel dafür, Hundehalter gesetzlich dazu zu verpflichten, in die Kacke ihrer Viecher zu treten, wenn diese sich auf dem Gehweg erleichtert haben. Bei Nichtbeachtung erfolgt der Entzug des Köters und seine Inobhutnahme durch ein örtliches Chinarestaurant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s