Winterimpressionen

Nachdem die Spuren des Heiligabend beseitigt waren, die Schwiegereltern die Rückreise nach Ostwestfalen angetreten hatten und mein Kater halbwegs abgeklungen war, machte ich heute Nachmittag einen kleinen Spaziergang durch den Schnee an den Rhein. Hier ein paar Impressionen:

Bild 1 – Die Kugel hin an dem Strauch, ich habe sie nicht aufgehängt. „Kultur rettet…“ – was mag es bedeuten?
25-12-2010-1

Bild 2 – Der Rhein in seinem kalten Bett…
25-12-2010-3

Bild 3 – …was die gefiederten Gesellen nicht davon abhielt, einen auf Strandurlaub zu machen, was mich veranlasste, nach Hause zu gehen, den Ofen anzumachen und eine Kanne Tee zu kochen.
25-12-2010-2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s